Über uns

Der Waldorfkindergarten Glücksburg besteht seit 1983 in dem ehemaligen Wohnhaus des Callsen-Hofes in Meierwik.

Der Kindergarten liegt ganz von Wald- und Weideflächen umrahmt in der Nähe der Flensburger Förde. Durch die Initiative der Elternschaft wurde der alte ehemalige Bauernhof in liebevoller Arbeit in einen Kindergarten umgebaut.

Zurzeit gibt es in unserem Kindergarten eine Gruppe mit 22 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren und eine Familiengruppe mit 17 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren. Insgesamt arbeiten 5 Erzieherinnen im Team zusammen, davon haben zwei die waldorfpädagogische Ausbildung, eine Kollegin eine elfjährige Berufserfahrung im Waldorfkindergarten, eine Kollegin absolviert zurzeit eine berufsbegleitende Waldorfausbildung.

Öffnungszeiten

Die Kindergartenzeiten sind montags bis freitags von 7 Uhr bis 15 Uhr. Ab 13.30 Uhr bis ca. 14.00 Uhr bieten wir ein selbst zubereitetes Mittagessen an. Anschließend machen die Kinder eine Ruhepause, in der sie die Möglichkeit haben, zu schlafen.

Ferienzeiten

Der Kindergarten ist drei Wochen in den Sommerferien und eine Woche in den Weihnachtsferien geschlossen. In den übrigen Ferienzeiten wird eine Feriengruppe angeboten.

Was macht uns besonders?

Herzstück unseres pädagogischen Konzeptes ist eine vertrauensvolle, familiäre und offene Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieherinnen.

Für und mit unseren Kindern bereiten wir täglich das Kindergartenfrühstück selbst zu. Es ist eine kindgerechte, gesunde Mahlzeit aus Demeter– bzw. Biolandprodukten.

Durch unsere günstige Lage zwischen Wald und Strand gibt es bei uns einmal in der Woche einen Wald- bzw. Strandtag. Wir verbringen den ganzen Vormittag mit Wandern, Spielen und Picknicken draußen.

Eine Eurythmielehrerin aus der Waldorfschule Flensburg schenkt uns und unseren Kindern einmal wöchentlich eine Eurythmiestunde voller Freude, Leben und Märchenstimmung. Hier kann das Kind ganz individuell in die harmonischen Bewegungsabläufe eintauchen, der Musik, der Sprache und dem Rhythmus lauschen und mit nachahmender Bewegung antworten.

Beliebt ist auch das wöchentliche Aquarellmalen mit Naturfarben, bei dem jedes Kind in ein tiefes Erleben der Farben kommen kann.

Beim Turnen an den Emmi-Pikler-Spielgeräten erfahren sich die Kinder in Ihrer ganzen Körperlichkeit. Barfuß und ohne jegliche HIlfe entdecken sie ihre individuelle Bewegungsfähigkeit und entwickeln sie in ihrem eigenen Zeitmaß und eingener Dynamik weiter. Miteinander kombinierbare Bauelemente aus Holz laden zum Kriechen, Klettern, Balancieren und Springen ein und verlocken zum Experimentieren

Wenn Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.